Sowohl im kleinen Spiel einer Spielbank als auch in einem Online-Casino wird man verschiedene Genres von Spielautomaten finden. Sie unterscheiden sich sowohl in der Bauart als auch bei den Möglichkeiten, wie man gewinnen kann.

Die Walzen

Die ersten Spielautomaten, oft auch einarmige Banditen genannt, hatten drei Walzen und meistens Symbole wie Früchte oder Goldbarren. Erschienen bestimmte Symbole in der Mitte in einer Reihe, hatte man gewonnen. Heute hat sich die Zahl der Walzen erhöht, die meisten Slots haben fünf Walzen. Lediglich sehr einfache Automaten bieten noch das alte System an.

Videoautomaten

Die meisten Spielautomaten in einem Online-Casino fallen in diese Rubrik, weil sie nicht mehr mechanisch sind. Es gibt aber auch eine engere Definition: Bei dieser sind Videoautomaten Geräte, die besonderen aufwändige Animationen haben, zum Beispiel auch Filme bieten und eine große Auswahl von Funktionen mitbringen.

Automaten mit einem Thema

Auch wenn das Grundprinzip der Slots immer gleich ist – es drehen sich Walzen – gibt es doch Unterschiede bei der Gestaltung. Viele Slots sind haben ein bestimmtes Thema. Damit will man den Slot noch attraktiver machen und den Spaßfaktor erhöhen. Es gibt die Automaten zu Themen wie Fußball, Musik, aber auch dem alten Ägypten und sogar der Feuerwehr.

Bonusslots

Bei diesen Automaten bekommen Spieler nicht nur Boni während der Spiele, sondern auch als kleine Mini-Spiele, mit denen die nochmal extra gewinnen können. Solche Spiele sind meistens kleine Kartenspiele, bei denen man auf eine bestimmte Farbe setzen muss und dann einen weiteren Bonus erhält. Manche Spieler suchen Slots, bei denen sie viele Boni bekommen.

Progressive Jackpots

Jeder Spielautomat hat einen Jackpot, aber manche haben auch einen so genannten progressiven Jackpot. Hierbei erhöht sich der Jackpot mit jedem Spiel, das man macht, um eine kleine Summe. Selbst wenn man verliert, kann der Jackpot immer noch wachsen. Manche Casinos legen die Jackpots auch zusammen, um sie noch mehr wachsen zu lassen.